Wichtige Information für Auskunftspflichtige zu COVID-19!

Wir befinden uns aufgrund der  CORONAKRISE  in einer angespannten und für uns alle nicht leichten Situation. Daher sind Ihre Angaben zur Straßengüterverkehrserhebung besonders wichtig und wir bitten Sie, auch in der gegenwärtigen Ausnahmesituation Ihre Daten verlässlich an Statistik Austria zu übermitteln.

Gerade in diesen Zeiten ist Ihre pünktliche Meldung von großer Bedeutung, denn nur durch zeitnahe Daten sind wir im Stande, die aktuelle Lage der Wirtschaft realistisch abbilden zu können. Das gilt selbstverständlich auch dann, wenn Sie zurzeit wenig transportieren oder Ihre Kennzeichen hinterlegt haben. Diese Informationen sind für die Erstellung unserer Statistiken ebenfalls von großer Bedeutung.

Nur mit Ihrer Unterstützung sind die (wirtschafts-)politischen Entscheidungsträger in der Lage, die notwendigen Maßnahmen zur Bewältigung der Krise ergreifen zu können.

Straßengüterverkehrserhebung

Die Statistik des Straßengüterverkehrs wird als einzige Erhebung im Bereich der Verkehrsstatistiken als Stichprobenerhebung geführt. Sie liefert Erkenntnisse über das Transportaufkommen und die Transportleistung österreichischer Unternehmen im nationalen und internationalen Straßengüterverkehr innerhalb bestimmter Beobachtungszeiträume.

Durch die Verordnung des Bundesministers für öffentliche Wirtschaft und Verkehr über statistische Erhebungen im Bereich des Straßen- und Schienenverkehrs (Straßen- und Schienengüterverkehrsstatistik-Verordnung, BGBl. Nr. 393/1995 i.d.F.), unter Bedachtnahme auf unmittelbar anzuwendendes Recht der Europäischen Union, sind regelmäßig Statistiken auf dem Gebiet des Straßengüterverkehrs zu erstellen.

Diese Verkehrserhebung ist eine unverzichtbare Grundlage für vielfältige ökonomische und verkehrspolitische Entscheidungen und bietet aussagekräftige Daten für staatliche Institutionen, internationale Organisationen, Interessenvertretungen, wissenschaftliche Instituten, Verkehrsplaner, Wirtschaft und Unternehmen sowie weitere an Statistiken Interessierte.

Zur Datenübermittlung bietet STATISTIK AUSTRIA zwei Online-Fragebogen (Straßengüterverkehrs-App und eQuest-Web) über unser Stammportal an:

Grafik 2    Hier finden Sie den Zugang zum Stammportal von Statistik Austria.

Aufgrund aktualisierter Sicherheitsrichtlinien müssen Sie Ihr Passwort einmalig ändern. Danach können Sie mit Ihrem neuen Passwort einsteigen. 
Damit Sie auch die Funktionalität „Passwort vergessen“ nutzen können, sollten Sie Ihre eMail-Adresse mithilfe der Applikation „e-Mail Verifikation“ hinterlegen.
Hier finden Sie nähere Erläuterungen (PDF;250 KB) zu „Passwort vergessen“!

Hier befindet sich das Formular zur Online Bestellung der Zugangsdaten für die elektronische Meldung.

Straßengüterverkehrs-App

Für die Erhebung zum Straßengüterverkehr stellt Statistik Austria mit Beginn des Berichtsjahres 2020 eine neue Meldeschiene (Straßengüterverkehrs-App) zur Verfügung, die den Unternehmen die Meldung zum Straßengüterverkehr wesentlich erleichtern soll. Zur Verfügung stehen ein neuer moderner elektronischer Fragebogen (Backoffice) sowie ein Smartphone-App.

Entscheiden Sie sich für das Backoffice, so erfolgt die Dateneingabe über einen modernen und optisch ansprechenden elektronischen Fragebogen, der eine deutlich vereinfachte Statistikmeldung ermöglicht. Mussten bisher z.B. Fahrten mit vielen Ladevorgängen einzeln erfasst werden, genügt nun die Übermittlung der gefahrenen Kilometer sowie das transportierte Gesamtgewicht der jeweiligen Güter.

Möchten Sie die Smartphone-App „Straßengüterverkehrserhebung“ nutzen, können Sie diese einfach und kostenlos im Google-Play Store oder im Apple-App Store herunterladen. Über einen Einstiegscode, der vom Unternehmen selbst vergeben wird, können die Lkw-Fahrerinnen und -Fahrer in die App einsteigen und für das eigene Fahrzeug die Fahrten aufzeichnen. Bei eingeschaltetem GPS müssen keine Angaben mehr zu Be- und Entladeorten, zu gefahrenen Kilometern, zu Grenzübergängen oder zu transitierten Ländern gemacht werden. Die Übermittlung der Fahrten an das Backoffice erfolgt automatisiert. Falls notwendig können dort noch Korrekturen vorgenommen werden.

Informationen zu dieser Meldeschiene können auch in dem Artikel „Straßengüterverkehrs-App: Neue Meldeschiene für die Straßengüterverkehrserhebung“ von Karner, T., Weninger, B. und Schuster, S. in den Statistische Nachrichten, Heft 6, 2020 nachgelesen werden (PDF, 1,8 MB).

Grafik 3 Infovideo zur Straßengüterverkehrs-App

Folder (PDF, 1,4 MB) und Infoblatt (PDF, 519 KB)  zur Straßengüterverkehrs-App und zur speziellen Datenschutzinformation zur Straßengüterverkehrs-App (PDF, 33 KB).

Datenschutzinformation zur Straßengüterverkehrs-App

Diese Datenschutzinformation informiert Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten in der Applikation Straßengüterverkehrs-App.

Name und Anschrift der Verantwortlichen

Die Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

STATISTIK AUSTRIA

Bundesanstalt Statistik Österreich

Guglgasse 13

1110 Wien

Telefon: +43 (1) 71128-0

Fax: +43 (1) 71128-7728

eMail: office@statistik.gv.at

Website: www.statistik.at

Name und Anschrift der Datenschutzbeauftragten

Die Datenschutzbeauftragte der Verantwortlichen ist:

Mag. Maria-Christine Bienzle

Bundesanstalt Statistik Österreich

Guglgasse 13

1110 Wien

Telefon: +43 (1) 71128-7751

eMail: dsgvo@statistik.gv.at

Allgemeines zur Straßengüterverkehrs-App

Im Rahmen ihrer durch das Bundesstatistikgesetz 2000 definierten Aufgaben erhebt Statistik Austria Daten u.a. durch die Befragung von Auskunftspersonen (Respondenten) mittels Formularen. Gemäß § 28 Bundesstatistikgesetz sollen diese Befragungen auch auf elektronischem Weg ermöglicht werden.

Die Straßengüterverkehrs-App ist eine Applikation, die den elektronischen Fragebogen für die Straßengüterverkehrserhebung bereitstellt und für die Respondenten zugänglich ist. Häufig beziehen sich die mit diesem Fragebogen erhobenen Daten nicht auf natürliche Personen, sondern auf Einheiten wie z.B. Unternehmen, die nicht in den Anwendungsbereich der Datenschutz-Grundverordnung fallen.

Daten, die mit der Applikation Straßengüterverkehrs-App erfasst werden

Beim Befüllen eines solchen Fragebogens ist es Ihnen jederzeit möglich, die eingegebenen Daten in einer Datenbank zu speichern. Solche teilweise ausgefüllten Fragebögen gelten nicht als gemeldet und werden bei Statistik Austria nicht weiter verarbeitet. Sie können von Ihnen jederzeit wieder gelöscht werden und gänzlich neu befüllt werden.

Um die eingetragenen Daten für die weitere Aufarbeitung freizugeben, müssen Sie den Fragebogen mit der Schaltfläche "Berichtswoche an STAT senden" an Statistik Austria übermitteln. Der Fragebogen ist danach für Sie nicht mehr zugänglich. Sie können jedoch eine PDF-Version des ausgefüllten Fragebogens herunterladen.

Nach der Übermittlung der Daten werden diese aus der Applikation Straßengüterverkehrs-App exportiert und weiter verarbeitet (nähere Informationen dazu finden Sie in der erhebungsspezifischen Datenschutzinformation).

Wenn Sie auch die Smartphone-App nutzen und die Erfassung der GPS-Koordinaten zulassen, werden diese bis zum Abschluss der vollständigen Aufarbeitung der Daten des jeweiligen Unternehmens gespeichert. Danach werden diese gelöscht.

Es kann vorkommen, dass Statistik Austria Respondenten um freiwillige Beantwortung von Fragen zum Zeitaufwand für die Beantwortung des Fragebogens ersucht. Die Daten ermöglichen die Belastung der Respondenten durch die Erhebung darzustellen. Sie dienen auch dazu Maßnahmen auszuarbeiten, die der Respondentenentlastung dienen.

Angaben zur Sachbearbeiterin bzw. zum Sachbearbeiter eines Fragebogens (Kontaktperson)

Auch wenn sich die mit der Applikation Straßengüterverkehrs-App erhobenen Daten nicht auf natürliche Personen beziehen, ist es im Rahmen der Aufarbeitung notwendig, dass eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Statistik Austria die Sachbearbeiterin bzw. den Sachbearbeiter des Fragebogens kontaktiert. Deshalb werden die dafür notwendigen Angaben (Name, Telefonnummer und eMail-Adresse) abgefragt. Diese Angaben werden folgendermaßen verarbeitet:

a. Sie werden zusammen mit den anderen im Fragebogen erfassten Daten aus der Applikation Straßengüterverkehrs-App exportiert und von der für die Erhebung zuständigen Organisationseinheit verarbeitet. Nähere Informationen dazu finden Sie in der erhebungsspezifischen Datenschutzinformation.

b. Bei Erhebungen, bei denen die Verwaltung der Respondenten im Statistischen Unternehmensregister (Register der statistischen Einheiten gemäß § 25a Bundesstatistikgesetz) erfolgt, werden sie ans Statistische Unternehmensregister weitergegeben.

Angaben zur Respondentin bzw. zum Respondenten

Jede Respondentin bzw. jeder Respondent, die bzw. der im Rahmen einer mit der Applikation Straßengüterverkehrs-App durchgeführten Erhebung einen elektronischen Fragebogen ausfüllt, bekommt eine eindeutige ID (Respondenten-ID bzw. RID) zugewiesen. Zusätzlich zur RID können in der Straßengüterverkehrs-App Datenbank optional einige weitere Angaben (z.B. Name und Adresse) gespeichert werden. Da es sich bei den meisten Respondenten nicht um natürliche Personen handelt, fallen diese Daten meistens nicht in den Anwendungsbereich der Datenschutz-Grundverordnung.

Die Angaben zur Respondentin bzw. zum Respondenten werden gelöscht, sobald sie für die Durchführung der Erhebung nicht mehr benötigt werden.

Server-Logfiles

Am Beginn einer Session bzw. bei jedem Seitenaufruf werden folgende Daten in die Logfiles des Applikations-Servers geschrieben: Datum/Uhrzeit, Userid, Session-ID, User-Agent-String des verwendeten Browsers, Respondenten-ID, ID des Fragebogens, ID der aufgerufenen Seite, Inhalt des JavaScriptEnabledCheck-Cookies (siehe Abschnitt "Cookies") sowie technische Angaben wie verfügbarer und verwendeter Hauptspeicher am Server, Dauer der Verarbeitung des Requests etc. Diese Logfiles dienen zur Fehleranalyse und werden in seltenen Fällen auch zum Nachvollziehen der Aktionen einer Respondentin bzw. eines Respondenten verwendet, wenn Unstimmigkeiten hinsichtlich der Erfüllung der gesetzlichen Auskunftspflicht auftauchen. Außerdem dienen die Daten zur Optimierung der Applikation und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Die Logfiles sind nur in der IT-Abteilung zugänglich, werden regelmäßig verschlüsselt und nach spätestens zwei Jahren gelöscht.

Die in den Logfiles gespeicherten Daten sind zum sicheren Betrieb zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Cookies

Cookies sind kleine Textdateien, die von unseren Servern aus auf Ihrem IT-Endgerät gespeichert werden. Es werden nur Cookies verwendet, die nicht dauerhaft gespeichert werden, sondern beim Schließen des Browsers automatisch wieder entfernt werden (sogenannte SessionCookies).

Es handelt sich um folgende Cookies, die für die Funktionalität der Anwendung notwendig sind:

a. JSESSIONID: eindeutige ID, um einen Benutzer zu identifizieren.

b. JavaScriptEnabledCheck: enthält die Information, ob in Ihrem Browser das Ausführen von Javascript-Funktionen aktiviert ist. Außerdem werden einige Session-Cookies vom "Statistik Austria Portal" (siehe Abschnitt "Angaben zur Authentifizierung") sowie von der Firewall der Website www.statistik.at gesetzt. Nähere Informationen finden Sie in den entsprechenden Datenschutzinformationen.

Angaben zur Authentifizierung

Respondenten erhalten die Zugangsdaten – d.h. eine Userid und ein Passwort – übermittelt, mit denen sie Zugriff auf die Applikation erhalten. Die Authentifizierung erfolgt über das "Statistik Austria Portal", das zum österreichischen Portalverbundsystem gehört. Die Datenschutzinformation des "Statistik Austria Portal" finden Sie hier.

SSL-Verschlüsselung

Um Ihre übermittelten Daten bestmöglich zu schützen, wird eine SSL-Verschlüsselung verwendet. Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen am Präfix "https://" in der Adresszeile Ihres Browsers. Unverschlüsselte Seiten sind durch "http://" oder durch das Fehlen eines Präfixes erkennbar.

Sämtliche Daten, die Sie bei der Verwendung der Straßengüterverkehrs-App übermitteln, können dank SSL-Verschlüsselung von Dritten nicht gelesen werden.

Wahrnehmung der Betroffenenrechte

Auf Grundlage der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) stehen natürlichen Personen folgende Rechte zu: Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO), Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO), Recht auf Einschränkung (Artikel 18 DSGVO), Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO) sowie Recht auf Widerspruch (Artikel 21 DSGVO), sofern diese Rechte aufgrund der rechtlichen Vorgaben im konkreten Fall zum Tragen kommen. Um diese Rechte geltend zu machen, wenden Sie sich bitte per eMail an dsgvo@statistik.gv.at oder per Brief an die Adresse der oben genannten Datenschutzbeauftragten.

Beschwerderecht bei der Datenschutzbehörde

Sollte es Anlass zu Beschwerden wegen der Verarbeitung ihrer Daten geben, so können sich natürliche Personen an die österreichische Datenschutzbehörde als Aufsichtsbehörde wenden. Kontaktinformationen finden Sie auf der Website der Datenschutzbehörde unter https://www.dsb.gv.at/kontakt.

eQuest-Web

Neben dem neuen Fragebogen Straßengüterverkehrs-App können Sie Ihre Meldung auch weiterhin über eQuest (der bisherige Online-Fragebogen bzw. der Excel Upload) an Statistik Austria übermitteln.

Für beide Varianten stehen Ihnen entsprechende Ausfüllhilfen zur Verfügung: Online-Fragebogen (PDF, 624 KB) bzw. Excel-Upload (XLSX, 2,3 MB).

Beginnend mit dem Berichtsjahr 2017 können Sie Ihre Meldung über eQuest-Web nach entsprechender Registrierung auch über das Unternehmensserviceportal (USP) des Bundes abgeben.

Grafik 1    Hier finden Sie den Zugang zu den Gastanmeldungen der Webfragebogen eQuest-Web

Falls Sie die Erhebungsunterlagen auf Papier bearbeiten wollen, finden Sie hier das Formular A (PDF, 49 KB) und das Formular B (PDF, 36 KB) zur Straßengüterverkehrserhebung. Außerdem gibt es Erläuterungen (PDF, 80 KB) zu diesen Formularen sowie ein Beiblatt mit Schlüssellisten (PDF, 19 KB).

Da uns Datenschutz sehr wichtig ist, möchten wir Sie auf unsere umfangreiche erhebungsspezifische Datenschutzinformation (PDF; 28 KB) hinweisen.