Eheschließungen

Langfristiger Trend

Die Zahl der Eheschließungen lag in den 1980er und 1990er Jahren bei Ø 45.000 pro Jahr. Nach dem im Jahr 2001 erreichten Nachkriegs-Minimum (34.213) wurden in den 2000er Jahren bis 2014 jährlich durchschnittlich 37.000 Ehen geschlossen. Seit dem Berichtsjahr 2015 werden auch im Ausland stattfindende Eheschließungen von Personen mit Hauptwohnsitz in Österreich erfasst. Die Zahl der jährlichen Eheschließungen stieg dadurch wieder auf Ø 45.200. 2020 erfolgten insgesamt 39.662 Eheschließungen, um 6.372 bzw. 13,8% weniger als 2019. Darunter waren 612 gleichgeschlechtliche Paare – 273 Männer- und 339 Frauenpaare. 56 Ehepaare, davon 7 verschiedengeschlechtliche, wandelten ihre bestehende eingetragene Partnerschaft in eine Ehe um.

Das mittlere Erstheiratsalter (Median) stieg im Jahr 2020 seit Anfang der 1990er Jahre bei den Männern von 26,5 auf 33,3 Jahre und bei den Frauen im gleichen Zeitraum von 24,3 auf 31,0 Jahre (2019: Männer 33,0 und Frauen 30,8).

Aktuelle Jahresergebnisse

In allen Bundesländern wurden 2020 deutlich weniger Ehen geschlossen als im Jahr davor. Die stärksten Rückgänge wurden dabei in Wien (-23,1%) verzeichnet, gefolgt von Salzburg (-14,8%), Burgenland und Vorarlberg (je -13,7%), Niederösterreich (-11,8%), der Steiermark (-11,1%), Tirol (-10,4%), sowie Kärnten (-9,9%) und Oberösterreich (-9,5%).

Bei 70,0% der Eheschließungen im Jahr 2020 war es für beide Partner die erste Ehe (2019: 69,5%). Der höchste Anteil beiderseitiger Erst-Ehen wurde mit 75,1% in Tirol verzeichnet, der niedrigste im Burgenland, wo nur 63,4% der beiden künftigen Ehepartner vor der Eheschließung noch nie verheiratet waren.

Das mittlere Erstheiratsalter der Männer lag 2020 bei 33,3 Jahren, jenes der Frauen bei 31,0 Jahren – beides etwas höher als im Vorjahr (2019: Männer 33,0 und Frauen 30,8). Am jüngsten bei ihrer ersten Eheschließung waren Männer mit 32,7 Jahren in Wien und in Vorarlberg und Frauen mit 30,6 Jahren in Oberösterreich und in Vorarlberg. Am ältesten waren erstmalig heiratende Brautleute in Kärnten (Männer: 34,9 Jahre und Frauen: 32,7 Jahre).

Die nachträgliche Eheschließung ihrer Eltern betraf im Jahr 2020 insgesamt 16.938 gemeinsame voreheliche Kinder. Pro geschlossener Ehe mit Kindern entsprach dies im Durchschnitt 1,46 Kindern aller Altersstufen. Die höchste durchschnittliche Kinderzahl pro geschlossener Ehe mit Kindern wurde dabei mit 1,51 in Kärnten, die niedrigste mit 1,32 im Burgenland verzeichnet.

Die meisten Eheschließungen erfolgten im Jahr 2020 im Monat August (6.678), die wenigsten heirateten im April (842).

Pro Tag heirateten im Jahr 2020 durchschnittlich 108 Ehepaare. Im August fanden durchschnittlich 215 standesamtliche Hochzeiten pro Tag statt, während es im April pro Tag nur 28 waren. Am Samstag, den 10.10.2020 erfolgten die meisten Eheschließungen an einem Tag und zwar insgesamt 1.473 Paare und damit neun Mal so viel wie durchschnittlich an Oktober-Tagen dieses Jahres (167). Weitere beliebte Hochzeitstage waren auch jeweils Samstage und zwar an zweiter Stelle der 08.08.2020 mit 1.226 Eheschließungen, gefolgt vom 20.06.2020 mit 997 Trauungen.

Statistische Kuriositäten

Auch die Ergebnisse des Jahres 2020 bergen eine Reihe von ungewöhnlichen und interessanten Details. In <Klammer> ist jeweils das Wohnbundesland angegeben.

Bei 13 Eheschließungen im Jahr 2020 waren Braut und Bräutigam jeweils auf den Tag genau gleich alt, zwei Paare davon heirateten sogar an ihren gemeinsamen Geburtstagen. Sechs weitere verschiedengeschlechtliche Brautpaare unterschiedlichen Alters heirateten an ihren gemeinsamen Geburtstagen.

Die älteste Frau heiratete mit 95 Jahren ihren 78-jährigen Mann <Niederösterreich>. Die zwei ältesten Männer heirateten mit 94 Jahren ihre um 15 bzw. 40 Jahre jüngeren Frauen <Steiermark bzw. Wien>.

Das älteste verschiedengeschlechtliche Brautpaar war zusammen 177 Jahre alt, ein 93 Jahre alter Mann, der eine 84-jährige Frau heiratete <Niederösterreich>. Das älteste gleichgeschlechtliche männliche Ehepaar war zusammen 155 Jahre alt, ein 80-jähriger und ein 75-jähriger Mann <Salzburg>. Das älteste gleichgeschlechtliche weibliche Ehepaar war zusammen 133 Jahre alt, eine 73-jährige und eine 60-jährige Frau <Salzburg>.

Den größten Altersunterschied zwischen verschiedengeschlechtlichen Brautleuten gab es mit 49 Jahren zwischen einem 76-jährigen Bräutigam und seiner 27-jährigen Braut <Niederösterreich>. Den maximalen umgekehrten Altersunterschied gab es mit 43 Jahren bei der Hochzeit einer 71-jährigen Frau mit ihrem 28-jährigen Mann <Burgenland>. Den größten Altersunterschied zwischen gleichgeschlechtlichen Ehepaaren gab es mit 33 Jahren bei zwei Männern (73 und 44 Jahre alt) <Oberösterreich> und mit je 25 Jahren bei Frauen (57 und 32 bzw. 53 und 28 Jahre alt) <Niederösterreich bzw. Vorarlberg>.

Methodische Informationen, Definitionen:

Die Aufarbeitung der Eheschließungen erfolgt seit 1. November 2014 auf Basis der laufend vom Zentralen Personenstandsregister übermittelten Daten. Seit dem Berichtsjahr 2015 sind auch im Ausland stattfindende Eheschließungen von Personen mit Hauptwohnsitz in Österreich enthalten. Nicht berücksichtigt sind dagegen in Österreich stattfindende Eheschließungen von im Ausland wohnhaften Personen.

2018 waren erstmals auch, basierend auf ein entsprechendes VfGH-Urteil, drei Eheschließungen gleichgeschlechtlicher Paare (ein männliches und zwei weibliche) enthalten. Seit 1.1.2019 sind in Österreich gleichgeschlechtliche Ehen und verschiedengeschlechtliche eingetragene Partnerschaften möglich, zusätzlich zu den bereits vorliegenden gesetzlichen partnerschaftlichen Bindungen. Seit 2019 sind auch Umwandlungen von eingetragenen Partnerschaften in Ehen enthalten.

Die regionale Zuordnung erfolgt nach dem Wohnort des Bräutigams. Sollte sich dieser nicht in Österreich befinden, dann nach dem Wohnort der Braut.

Die voraussichtlichen Publikationstermine weiterer Ergebnisse sind unter Veröffentlichungskalender zu finden.

Ergebnisse im Überblick: Eheschließungen
Eheschließungen und Begründungen eingetragener Partnerschaften 2020
Eheschließungen 2020 nach Bundesländern und ausgewählten Merkmalen
Eheschließungen, Gesamterstheiratsrate und mittleres Erstheiratsalter seit 1946
Eheschließungen seit 1970 nach Staatsangehörigkeit
Eheschließungen seit 1984 nach Bundesländern
Eheschließungen seit 2005 nach Ereignismonaten und Bundesländern
Eheschließungen und durch Eheschließung der Eltern legitimierte Kinder 2020 nach Alter und Bundesländern
Eheschließungen und Ehescheidungen, Begründungen und Auflösungen eingetragener Partnerschaften 2020 nach Politischen Bezirken
Eheschließungen und Ehescheidungen, Begründungen und Auflösungen eingetragener Partnerschaften im 1. Halbjahr 2021 nach Politischen Bezirken - vorläufige Ergebnisse

Eheschließungen seit 1951
Altersspezifische Erstheiratsraten seit 1971 nach Geschlecht
Eheschließungen 2020

EheschließungenPreis in € *)Kostenloser Download

 
 

Demographisches Jahrbuch 2019

Erscheinungsdatum: 12/2020

 
 

50,00

 
 

(PDF, 4 MB)

 
 

Demographisches Jahrbuch 2018

Erscheinungsdatum: 12/2019

 
 

50,00

 
 

(PDF, 4 MB)

 
 

Demographisches Jahrbuch 2017

Erscheinungsdatum: 12/2018

 
 

50,00

 
 

(PDF, 3 MB)




Guglgasse 13, 1110 Wien 
Tel.: +43 1 71128-7070 
FAX: +43 1 71128-7728 
info@statistik.gv.at 
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr